Remailing Email-Strategie RPG Lead Generation

Remailing: Holen Sie das Beste aus Ihrem Email raus!

Remailing bedeutet, dass Sie Ihr Email öfter als ein Mal versenden – meist an jene, die es beim ersten Versandt nicht geöffnet haben. Ist Ihre Remailing-Strategie gut durchdacht, bringt es Ihnen mehr Umsatz bei minimalem Aufwand.

Etwa 40% aller Online-Händler geben an, dass Email-Marketing der Nummer 1 Marketing-Kanal ist, wenn es um ROMI (Return on Marketing Investment) geht. Damit sind Mailings noch immer erfolgreicher als Mobile Apps, Search Engine Marketing oder Social Media. Und das oft um das Doppelte.

Die relativ geringen Kosten von Email-Marketing machen den Vertriebs- und Marketingkanal zusätzlich spannend. Trotzdem müssen Zeit und Mühen in das Erstellen eines Emails investiert werden – und das für nur 17% Öffnungsrate?

Was halten Sie davon, ein Email mehrmals zu versenden?

„Warum sollte mein Kunde ein und dasselbe Email zweimal erhalten wollen?“ – fragen Sie sich das auch? Doch ich sag Ihnen: Sie lassen hier potenzielle Umsätze links liegen.

 

4 Gründe für Remailings

1. Email-Marketing ist günstig, aber trotzdem kein Schnäppchen

Verglichen mit Werbeplakaten oder Videomarketing sind Emails natürlich ein Preis-Schlager. Dennoch kann es einige Zeit dauern, bis das Design steht und der Texter die Message auf den Punkt gebracht hat. Und auch wenn Sie immer das gleiche Layout-Template verwenden, müssen für jedes Mailing neue Grafiken und Bilder gesucht und aufbereitet werden. Unter dem Strich: erfolgreiche Emails sind wertvoll und Sie können es sich nicht leisten, diese zu verschwenden!

 

2. Niedrige Öffnungsraten sind nicht immer ein schlechtes Zeichen

Sagen wir, Sie haben letzten Freitag ein Email ausgesendet, welches 83% der Empfänger nie geöffnet haben, aber dafür haben die anderen 17% eine viel höhere Klick-Rate erreicht, als Ihre letzten Mailings. In solchen Fällen hat nicht die Qualität Ihres Emails versagt, sondern wohl eher andere Umstände. Vielleicht war der Versandzeitpunkt oder der Betreff schlecht gewählt? Vielleicht sollten Sie Ihr Targeting überdenken? Wie auch immer: Hohe Klickraten bedeuten, dass Ihr Email funktioniert.

 

3. Remailing maximiert Ihren Umsatz

„Jeder, der Ihr Email nicht öffnet, ist nicht interessiert am Produkt.“
Stimmen Sie dieser Aussage zu? Sollten Sie nicht. Denn vielleicht war der Empfänger gerade auf Urlaub oder im Stress, sodass er das Email übersah? Individuelle Gründe und Umstände kommen immer wieder dazwischen. Wenn Ihr Mailing bei den Öffnern eine gute Klick-Rate erzielte, sollten Sie das Mailing einige Tage später nochmal an all jene versenden, die es beim ersten Versandt nicht geöffnet haben. Auch ein nochmaliges Versenden an jene, die geklickt aber nicht konvertiert haben, ist oft sinnvoll. Verfolgen Sie dabei stets die Abmeldungen und Beschwerden, um Ihre Remailing-Strategie zu verbessern.

Tipp: Ein abgeänderter Betreff unterstützt verbesserte Öffnungs-Raten (z.B. Letzte Chance, Erinnerung)

 

4. Saisonale Mailings sind saisonal relevant

Im Mai verkaufen Sie Jahr um Jahr die selben Produkte am besten. Warum nicht Werbung dafür machen und Ihre Kunden und Interessen darüber informieren, dass die Sommer-Produkte wieder auf Lager sind? Das Mailing vom Vorjahr kann (eventuell leicht angepasst, modernisiert oder mit aktuellen Bildern versehen) in diesem Jahr nochmal zum Umsatz-Boost werden.

 


Versuchen Sie sich an Remailings! Doch Vorsicht: nicht jedes Email eignet sich für ein Remailing.
Suchen Sie einen Email-Marketing-Partner? Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Erstgespräch!