Mehr Lead und mehr Visits

Sie wollen mehr Leads? Dann brauchen Sie mehr Visits.

 Je mehr Interessierte Ihre Website besuchen, desto mehr Umsatz machen Sie bzw. desto mehr Kontaktanfragen erhalten Sie. Das ist klar, oder?

Dabei sollten Sie jedoch nicht vergessen, dass nur qualitative Visits konvertieren. Schaufeln Sie also willkürlich Visits auf Ihre Website, wird auch die Conversion Rate (also die Rate der Besucher zu Käufen/Anfragen etc.) darunter leiden. Aus diesem Grund sollte jede Maßnahme die Zielgruppen im Auge behalten. Richten Sie Ihre Marketingaktivitäten explizit an Ihre Zielgruppe, werden Sie vorwiegend hochwertige Visits erhalten.

Drei der wichtigsten Aktivitäten, um mehr qualitativ hochwertige Visits auf Ihre Website zu erhalten, sind

  1. Content / Inhalt
  2. Suchmaschinenoptimierung
  3. Bezahlte Werbung in Suchmaschinen und Social Media

 

  1. Content

Die Sache ist ganz einfach: Je mehr Content Sie anbieten, umso mehr Suchanfragen können Sie beantworten und mehr Suchanfragen beantworten heißt: Mehr Besucher.

Ihr Content muss aber unbedingt ein paar wichtigen Anforderungen gerecht werden, den ansonsten kann der Schuss ganz schnell nach hinten losgehen (Google “bestraft” kopierten Content oder schlechten Content!).

Unsere Content-Tipps:

Zunächst einmal muss er einzigartig im Netz sein. Doppelter Content auf der selben Website muss unbedingt vermieden werden, dann Google möchte natürlich keine zehn Websites auf der ersten Suchergebnisseite mit gleichem Inhalt. Vor allem Webshop-Betreiber sollten hier ganz genau aufpassen: Oft wird für mehrere Produktseiten die selbe Beschreibung verwendet. Das ist für Google gefundenes Fressen.

Zudem muss der Content einen Mehrwert bieten. Gerade Blogs sollten immer aktuellen und regelmäßig „frischen“ Inhalt bereitstellen. Google misst beispielsweise anhand der Bounce Rate (Absprungrate) und der Verweildauer auf einer Page, ob ein Inhalt interessant genug ist. Fällt er in diesem Test durch, wird Ihre Site im Ranking zurückgestuft.

>>> Wir müssen einfach alle Fragen, die ein potentieller Kunde hat mit Content beantworten. 

Das heißt wir bzw. Sie schreiben für jede Frage am besten einen Blogbeitrag, produzieren ein Video oder ein Whitepaper etc.  So gesehen werden die Themen nicht so schnell ausgehen.

Der Erfolg Ihres Lead-Nurturing steht und fällt also mit der Qualität der Inhalte, die Sie hierfür einsetzen. Sie müssen für den Interessenten relevant sein und zu seinem individuellen Bedarf in der jeweiligen Phase des Kaufprozesses, in der er sich gerade befindet, passen. Zu diesem Ergebnis kommt auch folgende Studie von Ascend2 und Research Partners:

Für Details zum Content Marketing, lesen Sie auch diesen Artikel: Content Marketing braucht eine Vertriebsstrategie

 

  1. Suchmaschinenoptimierung

Gleichzeitig bekommen Sie auch mehr Besucher, wenn Sie alle Maßnahmen befolgen, die bei Google und anderen Suchmaschinen für ein gutes Ranking sorgen.

>>> Wussten Sie, dass die ersten 3 Ergebnisse der Google-Suche 41% aller Klicks abbekommen?

Viele der Tipps, direkt von Google, sind leicht umsetzbar, bewirken aber Großes. Zu diesen einfachen Einstellungen gehören ein ordnungsgemäßer Seitentitel („Title Tag“), eine Seitenbeschreibung („Meta Description“) sowie eine gut lesbare und möglichst kurze URL. Inkludieren Sie immer Ihre Keywords (das sind die Suchbegriffe, die ein Suchender in die Google Suchmaschinen eintippt). Außerdem ist es sehr wichtig, dass Sie die Meta Daten für jede Seite einzigartig ist und unterschiedliche Keyword pro Webpage verwendet werden.

Hier finden Sie ein paar leicht umsetzbare SEO Tipps.
Gerne sind wir Ihnen bei der Umsetzung behilflich. Kontaktieren Sie uns!

 

  1. Bezahlte Werbung

Um trotz nicht so optimalen Ranking oder einfach schneller (organisches Ranking dauert meist Monate!) an obersten Stellen gerankt zu werden, kann man mit bezahlter Werbung via GoogleAdWords nachhelfen. Diese Art von Werbung gibt es übrigens auch für Bing und andere Suchmaschinen. Mit bezahlten Anzeigen, die fast wie ein „normales“ Suchergebnis aussehen, erhöht man den Traffic auf die Website schnell und intensiv.

Das gute daran ist, dass man die Zielgruppe sehr genau beschreiben kann. So bekommt man qualitativ hochwertigen Traffic. Aus diesem Grund ist das Know-How um die richtigen Einstellungen in AdWords und Co sehr wichtig. Kontaktieren Sie uns, um über die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen zu sprechen!